Das Tool zur Messung von psychischen Belastungen im Unternehmen

Arbeitssituationsanalyse im Workshopformat

In diesen Workshops werden Arbeitssituationsanalysen auf systematische Weise durchgeführt.

Das Vorgehen orientiert sich an der Leitlinie der GDA (Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie) und beinhaltet Elemente der quantitativen und qualitativen Erhebung.

 

Dies bedeutet explizit, dass eine Gruppe von 10 bis 15 Mitarbeiter*innen aus einem Tätigkeitsbereich durch eine externe Moderation in einem ersten Schritt Merkmalsbereiche der Arbeit bepunkten.

 

Durch dieses System wird schnell ersichtlich, in welchen Bereich psychische Belastungen auftreten.

 

Im zweiten Schritt des Workshops berichten die Teilnehmenden, wie ihre Bewertung zustande gekommen ist.

 

Somit wird die quantitative Erhebung mit qualitativen Daten angereichert.

 

Abschließend wird in der Gruppe ausgearbeitet, was genau und wie von den aufgezeigten Problemen nach außen getragen wird.

Vorteil dieser Methode ist, dass sie bereits als Intervention wirken kann und Lösungsvorschläge erarbeitet werden. Man erhält aussagekräftige Belastungsprofile.

Komplett ortsunabhängig

Wir haben die Arbeitssituationsanalyse in das digitale Format umgesetzt

Unser digitales Format der Arbeitssituationsanalyse ermöglicht, dass Ihre Mitarbeiter*innen ortsunabhängig zu ihrer Arbeitssituation befragt werden können.

Dies ist besonders für deutschlandweit agierende Unternehmen, Unternehmen mit mehreren Niederlassungen oder Unternehmen mit einem hohen Anteil an Homeoffice - Mitarbeiter*innen interessant.